Nov

27

Samstag

René Acht・Lyrisch-Konkret.

René Acht・Lyrisch-Konkret. Kunstmuseum Singen, Ekkehardstr. 10, 78224 Singen Tickets
-
Kunstmuseum Singen, Ekkehardstr. 10, 78224 Singen (DE)

Zur Ausstellung
René Acht (1920-1998), der in Freiburg und Frankreich lebte und arbeitete, war einer der bedeutendsten Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. Werke des Malers, Zeichners und Papierschneiders finden sich in internationalen Leitmuseen und Sammlungen; auf der documenta II und der 5. Biennale in Sao Paulo war er 1959 vertreten.

Dominierte in der ersten Hälfte seines Schaffens die Nähe zum Informel, so entwickelte René Acht ab Mitte der 1960er Jahre eine reduzierte lyrisch-konkrete Bildsprache. Die Ausstellung, reich an Entdeckungen, will das sechzig Jahre umfassende Gesamtwerk und Achts zentrales Bildzeichen ›Haus‹ wieder ins Bewusstsein heben.

Das zu ändern haben sich gemeinsam das Kunstmuseum Singen, das Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen und das Aargauer Kunsthaus Aarau vorgenommen. Die Zusammenarbeit erfolgt in enger Kooperation mit dem Nachlass René Acht (Bärbel Acht und Andreas H.H. Suberg).

Erste Station einer Ausstellungsfolge ist das Kunstmuseum Singen. Die Ausstellung im Kunstmuseum Singen spannt dabei den Bogen von frühen Anfängen, die Achts Auseinandersetzung mit der französischen Moderne und Julius Bissier zeigen, bis zu den Kubus-Kreuz-Form-Faltungen der späten Jahre. Gezeigt werden rund 160 Gemälde, Gouachen, Zeichnungen, Scherenschnitte und

...

mehr anzeigen

Zur Ausstellung
René Acht (1920-1998), der in Freiburg und Frankreich lebte und arbeitete, war einer der bedeutendsten Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts. Werke des Malers, Zeichners und Papierschneiders finden sich in internationalen Leitmuseen und Sammlungen; auf der documenta II und der 5. Biennale in Sao Paulo war er 1959 vertreten.

Dominierte in der ersten Hälfte seines Schaffens die Nähe zum Informel, so entwickelte René Acht ab Mitte der 1960er Jahre eine reduzierte lyrisch-konkrete Bildsprache. Die Ausstellung, reich an Entdeckungen, will das sechzig Jahre umfassende Gesamtwerk und Achts zentrales Bildzeichen ›Haus‹ wieder ins Bewusstsein heben.

Das zu ändern haben sich gemeinsam das Kunstmuseum Singen, das Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen und das Aargauer Kunsthaus Aarau vorgenommen. Die Zusammenarbeit erfolgt in enger Kooperation mit dem Nachlass René Acht (Bärbel Acht und Andreas H.H. Suberg).

Erste Station einer Ausstellungsfolge ist das Kunstmuseum Singen. Die Ausstellung im Kunstmuseum Singen spannt dabei den Bogen von frühen Anfängen, die Achts Auseinandersetzung mit der französischen Moderne und Julius Bissier zeigen, bis zu den Kubus-Kreuz-Form-Faltungen der späten Jahre. Gezeigt werden rund 160 Gemälde, Gouachen, Zeichnungen, Scherenschnitte und Plastiken aus allen Werkphasen. Ziel ist, den ›ganzen‹ René Acht neu vorzustellen.

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen, dem Aargauer Kunsthaus, Aarau und dem Nachlass René Acht.

Programm Vernissage:
Begrüssung: Bernd Häusler, Oberbürgermeister Stadt Singen (Hohentwiel)
Einführung in die Ausstellung: Christoph Bauer M.A., Kunstmuseum Singen



Quelle:
Termine, Themen & Menschen, die zu reden geben: thurgaukultur.ch - das Kulturportal für den Kanton Thurgau und die angrenzenden Räume.

weniger anzeigen

Event ist beendet

Veranstalter:in

Kunstmuseum Singen

Total: XX.XX CHF

Infos

Ort:

Kunstmuseum Singen, Ekkehardstr. 10, Singen, DE